High Grade Keyboard CASIO CTK-6200 mit 61 anschlagdynamischen Tasten

Lieferzeit:
Sofort lieferbar! (1 Stück) Sofort lieferbar! (1 Stück)
269,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Mit dem CTK-6200 wird der Wunschsound spielend Wirklichkeit: 100 DSP-Effekte und 100 Userplätze für eigene DSP-Variationen, auf Tastendruck Aktivierung von 150 verschiedenen Arpeggiator-Typen, Erstellung und Speicherung von 10 eigenen User-Klangfarben sowie 32 Registrierungsspeicher für das bequeme Ablegen von Einstellungen.
  • 61 Tasten im Piano-Look

    Keyboardtasten mit einem nach unten abgeschlossenen Design wie bei einer originalen Klaviertastatur.

  • Anschlagdynamik

    Ermöglicht das dynamische Spiel durch unterschiedliche Lautstärke und Klangverhalten bei unterschiedlichem Tastenanschlag. Leichter, langsamer Anschlag klingt weich und leise, harter Anschlag laut und kräftig.

  • 48-stimmige Polyphonie

    Anzahl der Stimmen (Töne), die ein Instrument gleichzeitig erzeugen kann. Dieser Wert spiegelt sozusagen die Leistungsfähigkeit eines digitalen Instrumentes wieder.
    Dies ist besonders im Zusammenhang mit fortgeschrittenem Spiel, der Verwendung des Dämpferpedals oder der Begleitautomatik von Bedeutung.

  • Begleitautomatik

    Automatische Begleitung der Melodiestimme, wobei der begleitenden linken Hand eine vereinfachte Aufgabe zukommt. Mit einer Taste (CASIO Chord) oder mehreren Tasten (Full Range Chord) können Akkorde erzeugt und die Harmonien der "Begleitband" gesteuert werden.

  • 700 Klangfarben

    Als Klangfarben sind die unterschiedlichen in einem Instrument gespeicherten Klänge bezeichnet.

  • AHL-Klangerzeugung

    AHL steht für “Acoustic & Highly-compressed Large-waveform” und bezeichnet eine von CASIO entwickelte Technologie für Klangerzeugung. Diese garantiert eine überaus realistische Reproduktion von akustischen Instrumenten, besonders natürlich dem Piano.

  • Ton-Editor
  • 210 Rhythmen

    Rhythmen dienen dazu, das Spiel auf dem Instrument musikalisch zu begleiten.

  • Rhythmus-Editor

    Mit der Hilfe des Rhythmus-Editors können bereits vorhandene Rhythmen verändert und angepasst werden.

  • Mixer

    Diese Funktion bietet die Möglichkeit, einzelne Stimmen abzumischen und in Balance und Lautstärke zu regeln.

  • Sequencer (17 Spuren x 5 Songs)

    Der Sequencer erlaubt es eigene Ideen und Kompositionen am Instrument aufzunehmen (MIDI). Je nach Umfang des Sequencers kann man mehrere Songs mit bis zu 17 Spuren pro Songs aufnehmen und bearbeiten und so komplexe Arrangements realisieren.

  • Layer

    Durch diese Funktion können zwei Klangfarben übereinander geschichtet werden, um beispielsweise einen weichen Flügelklang mit Streichern zu kombinieren. Ausgezeichnet für Balladen und langsame, romantische Stücke!

  • Split

    Split gibt Ihnen die Möglichkeit, die Tastatur in zwei Bereiche mit unterschiedlichen Klangfarben zu spielen, z.B. einen Bass in der linken Hand und ein Klavier oder Vibraphon in der rechten für Swing und Jazz.

  • 100 DSP-Effekte

    Digitaler Signalprozessor, der für hochwertige Effekte und Klanggestaltung sorgt.

  • Reverb (Hall)

    Digitaleffekt, der einen Nachhall auf die Klangfarbe legt.

  • Chorus

    Digitaleffekt, der die Klangfarbe durch Doppelung voller, breiter und deutlich lebendiger macht. Dieser Effekt wird besonders bei E-Piano- oder Orgel-Klangfarben gerne genutzt.

  • Pitch-Bend-Rad

    Ein Rad, welches für die spontane und kreative Tonhöhen-Modulation eingesetzt wird, um z.B. Bläser oder Streicher realistischer spielen zu können.

  • Arpeggiator

    Bricht einen gedrückten Akkord oder auch einzelne Noten in bestimmte Muster auf und wiederholt diese. Es wird eine kurze, zusammenhängende und sich wiederholende Folge von Tönen erzeugt.

  • Registrationsspeicher (4 x 8)

    Ein Speicher für Einstellungen (bei Keyboards auch als Registrationen bezeichnet) des Instrumentes. Dieser Speicher bietet die Möglichkeit schnell und unkompliziert zwischen verschiedenen Voreinstellungen für unterschiedliche Darbietungen zu wechseln, z.B. während einer Bühnensituation.

  • Music-Presets

    Lädt dazu ein, bekannte Lieder nachzuspielen, indem das Instrument durch einfache Auswahl in punkto Klangfarben, Rhythmus und Tempo passend voreingestellt wird.

  • One Touch Presets

    Eingebaute Presets, welche das Instrument durch einfache Auswahl direkt zum Spiel von bekannten Genres konfigurieren – von französischem Chanson über Wiener Walzer bis hin zu Latin und Samba.

  • Auto-Harmonize

    Die Harmonieautomatik ergänzt automatisch Harmonien zu Noten, die mit der rechten Hand gespielt werden. Dies gibt der Melodie eine zusätzliche, größere Tiefe.

  • Skalenstimmung

    Die Stimmung nach verschiedenen Skalen dient dazu, auf der Tastatur andere Abfolgen von Halb- und Ganztönen zu realisieren, um z.B. alte Kirchentonarten zu spielen.

  • Feinstimmung

    Wie bereits der Name vermuten lässt, benutzt man diese Funktion, um die Stimmung des Instruments an andere Instrumente wie z.B. ein verstimmtes Klavier anzupassen.

  • Transponierung

    Unter Transponierung versteht man das Verschieben der Tonleiter um Halbtöne auf der Tastatur, so dass man z.B. das klingende F auf die C-Taste legen kann.

  • Oktav-Verschiebung

    Diese Einstellung bietet die Möglichkeit, die Oktaven auf der Tastatur zu verschieben, um so sehr tief oder hoch gelegene Stücke im komfortablen mittleren Bereich der Tastatur spielen zu können.

  • General MIDI Level 1 Standard

    Herstellerübergreifender Standard, welcher die problemlose Verwendung unterschiedlicher MIDI-Instrumente und -Ausrüstung garantiert. Dieses Feature bietet die Möglichkeit Standard MIDI Files oder andere General MIDI Geräte im Verbund zu verwenden.

  • Pedalanschluss (1x)

    Anschluss für ein normales Fußpedal oder einen einfachen Fußtaster.

  • Kopfhöreranschluss (1x)

    Anschlussmöglichkeit für handelsübliche Kopfhörer. Wenn Kopfhörer angeschlossen sind, werden keine Klänge über das Lautsprechersystem abgegeben.

  • Line-Out (L/Mono, R)

    Audio-Ausgang auf Line-Pegel um das Instrument an andere professionelle Geräte (z.B. PA oder Mischpult) anzuschließen.

  • Audio-Eingang

    Eingang zum Anschluss einer Audio-Quelle wie CD- oder MP3-Player mit Stereo-Ministecker (kleiner Kopfhörer-Stecker). Diese wird dann über die Lautsprecher des Instrumentes hörbar und es kann dazu gespielt werden.

  • USB-Schnittstelle (PC)

    Buchse zum Anschluss eines USB Kabels, um das Instrument für MIDI-und/oder Daten-Transfer mit einem PC/MAC zu verbinden.

  • SD-Kartenschacht

    Schacht für eine handelsübliche SD-Speicherkarte, zum problemlosen Datentransfer zwischen Speichermedium und Instrument.

  • Lautsprechersystem mit 2x 6 Watt
  • LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung
  • Batteriebetrieb möglich

    Das Instrument kann ohne Netzstecker einfach mit Hilfe der passenden Batterien betrieben werden.

  • Gewicht 5,7 kg
  • inklusive Netzadapter, Notenhalter
  • UVP: 369€
Shopsystem by Gambio.de © 2012